Sprachförderung

Einen Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit sehen wir in einer umfassenden Förderung der Sprechfreude und Sprachfähigkeit unserer Kinder. Als Grundlage achten wir auf ausreichende Bewegungs- und Wahrnehmungsmöglichkeiten.

Wir nehmen uns viel Zeit für Gespräche und ermuntern die Kinder zur Kommunikation untereinander. Dafür gibt es im Gruppenalltag viele Situationen und Möglichkeiten, die wir nutzen. Die Förderung der Sprache findet täglich in ganzheitlicher Form statt.

Hierfür bieten wir unseren Kindern

  • eine kommunikationsfreudige Atmosphäre
  • ausreichend Zeit und Raum für Kommunikation
  • ausreichende Sprechanlässe
  • ein vielfältiges Angebot im Literaturbereich (Bilderbücher, Sachbücher)
  • Erzieherinnen als sprachliche Vorbilder

Für Kinder im Alter von vier Jahren findet die gesetzlich vorgeschriebene Sprachstandserhebung (Delfin 4) statt. Aufgrund der Ergebnisse werden in unserer Einrichtung einige Kinder durch eine zusätzliche Fachkraft gezielt gefördert. Mit unseren angehenden Schulkindern führen wir ein Testverfahren zur Feststellung einer möglichen Lese-Rechtschreibschwäche (Bielefelder Screening) mit anschließendem Förderprogramm (Hören, Lauschen, Lernen)durch. Hierzu haben sich drei Erzieherinnen unserer Einrichtung fortgebildet.

An einem Nachmittag in der Woche haben die Kinder die Gelegenheit an einer Englisch-AG teilzunehmen. Hier lernen Kinder spielerisch erste Vokabeln kennen und bilden kleine Sätze. Sie haben Spaß an bislang unbekannten Worten und werden mit dem Klang der englischen Sprache vertraut.

So fördern wir das Interesse und die Freude am Erlernen von Fremdsprachen.