Schulvorbereitung

Die Entwicklung des Denkens, des Intellekts, ist abhängig von der Entwicklung der Sinne, der Wahrnehmung, des Körperempfindens, der Gefühle und der Fantasie. Wie also könnten wir die Kinder besser auf die Schule und das Leben vorbereiten, als ihnen auf vielfältige Weise die Möglichkeit zu geben, ihre Sinne zu entwickeln und zu schulen und sich selber wahrzunehmen und auszuprobieren. Wir möchten den Kindern möglichst viele eigenständige Erfahrungen bieten, um selbstständiges Denken zu fördern. Denn auf Dauer erfolgreich in der Schule und im Leben werden die Kinder sein, die nicht nur vorgefertigtes Wissen wiedergeben können, sondern die, die sich selbstständig jedes Wissen aneignen und flexibel mit immer wieder neuen Situationen umgehen können.

Die Vorbereitung auf die Schule fängt für uns nicht erst im letzen Kindergartenjahr an, sondern von dem Zeitpunkt, wo das Kind zu uns in den Kindergarten kommt. Trotzdem sind die Kinder stolz im letzten Kindergartenjahr die "Vorschulkinder" zu sein und treffen sich in der Gruppe der Gleichaltrigen jeweils an einem Nachmittag in der Woche.

"Der Koffer des Lebens wird
in den ersten 6 Lebensjahren gepackt"

(N. Huppertz)

 

 

Es finden verschiedene Aktivitäten u. Projekte statt

  • Besuche bei der Feuerwehr, Zahnarzt, Kinderärztin
  • Erste - Hilfe Kurs für Kinder
  • Bibfit (Kinder erwerben den Bibliotheksführerschein)
  • Schnupperunterricht in der Schule

Über zehn Wochen findet für unsere angehenden Schulkinder das Projekt "Komm mit ins Zahlenland" statt. An einem Nachmittag in der Woche (montags) besuchen die Kinder "Fritz Zahl" in seinem Zahlenland.

Es ist ein Land, in dem es Zahlenwege, Zahlenhäuser und Zahlengärten gibt. Durch die Zahlengeschichten und Zahlenlieder lernt das Kind eine märchenhafte Welt der Mathematik kennen, in die es mit seiner ganzen Fantasie und Kreativität eintauchen und dabei Grundlegendes über seine Umwelt erfahren kann. z.B.:

  • Wie lauten die vier Jahreszeiten, die vier Himmelsrichtungen, die vier Elemente?
  • Wie heißen unsere Wochentage?
  • Wie viele gibt es?
  • Wie heißen die drei Grundfarben?

Dies sind nur einige Fragen, die ganz nebenbei in unseren Geschichten und Liedern behandelt werden.