Betreuung von Integrations-Kindern

Seit Sommer 1997 arbeiten wir in unserer Einrichtung integrativ, dass heißt wir betreuen auch Kinder mit Behinderungen und Entwicklungsverzögerungen.

"Was wir zu lernen haben ist schwer und doch so klar:
Es ist normal, verschieden zu sein"

(R. von Weizäcker)

Alle Kinder werden in ihrer einzigartigen Persönlichkeit akzeptiert, unterstützt und gefördert und können im gemeinsamen Spiel individuelle Erfahrungen sammeln und sich entwickeln. Eine zusätzliche Fachkraft fängt den Betreuungsmehraufwand auf und entwickelt pädagogische Angebote, die eine individuelle Entfaltung zum Ziel haben. Wir konnten erfahren, dass die gemeinsame Erziehung für alle Kinder, Eltern und Erzieherinnen eine Bereicherung ist. Rücksichtnahme und Toleranz wurden entwickelt und geübt und Verständnis wurde geweckt.

Eine enge und offene Zusammenarbeit mit den Eltern und auch Fachkräften/Therapeuten ist eine Vorraussetzung für das Gelingen von Integration. Wir nutzen viele Fortbildungsmöglichkeiten und nehmen regelmäßig am Arbeitskreis für integrativ arbeitende Kindergärten teil.